Angebote des IB Jugend- und Kommunikationszentrum Wittenburg

Kinder- und Jugendfreizeittreff mit Spielen, Unterhaltung, Gesprächen und Turniere

Öffnungszeiten:

montags - donnerstags 14.00 – 19.00 Uhr

freitags 14.00 – 21.00 Uhr

Ansprechpartnerinnen: Meike Dederichs

Holzwerkstatt (Themen EXTRA - Aushang), Jeden Freitag von 14.00 – 16.00 Uhr – Ansprechpartner: A. Stephan

Zwergensport (Sporthalle Friedensring), mittwochs 15.30 – 16.30 Uhr (bis 6 Jahre) Ansprechpartner: Herr Thorsten Dennert

Kinder- und Jugendfreizeitsport "Beweg Dich!" (Sporthalle, Lindenstraße in Wittenburg), mittwochs 15.30 – 17.30 Uhr (bis 12 Jahre) Ansprechpartnerin: K. Hellwig

Sporthalle Lindenstraße - für alle interessierten Mädchen und Jungen offen! montags 16.00 – 18.00 Uhr (ab 7 Jahre), Ansprechpartner: A. Geese

Freizeitsport ab 12 Jahre - Sporthalle am Friedensring freitags: 16:00 - 18:00 Uhr Ansprechpartnerin: M. Dederichs

Nähere Einzelheiten sind den aktuellen Aushängen, der Tagespresse, dem Wittenburger Stadt- und Landboten oder dem Veranstaltungsplan des IB auf dieser Homepage zu entnehmen bzw. unter Telefon: 0172/5635427 zu erfahren.

Hier geht es zur Internetseite des IB

 

Aktuelle Informationen für Familien

08.02.2018 - Erziehungs- und Beratungsstelle in Wittenburg

Diplom Sozialpädagogin Kathrin Schulze hilft Familienprobleme zu lösen

Strahlende Augen und ein herzliches Lächeln ist das erste, was auffällt, sobald Kathrin Schulze, Beraterin der Familien- und Erziehungsberatungsstelle in Wittenburg, Lehsener Chaussee 8c, die Türen öffnet. Seit September 2017 ist die Diplom-Sozialpädagogin hier beim Internationalen Bund Nord Westmecklenburg beschäftigt. „Mir bereitet die Arbeit hier in Wittenburg große Freude, ich lerne fast täglich neue Dinge dazu und die Kolleginnen und Kollegen unterstützen, wo sie nur können. Ich habe ein tolles Berufsumfeld und fühle mich rundum wohl“, so die Beraterin.

Im Jugendhilfesystem kann der Weg in eine Familien- und Erziehungsberatungsstelle ein erster Schritt sein, um in konflikthaften Paar-, Familien- oder Erziehungssituationen eine erste Orientierungshilfe zu erhalten. Die Gespräche sind vertraulich, anonym und kostenfrei und können dabei helfen, schwierige Lebenssituation zu meistern. Einen festgesetzten Beratungszeitraum gibt es nicht. Manche Konflikte lösen sich bei einem einzigen Termin, für andere Themen dagegen braucht es mehr Zeit und Engagement aller Beteiligten, um eine passende Lösung zu finden, so dass sich die Beratung bis zu Monaten hinziehen kann und bei einigen wenigen Konflikten reicht die Beratung gar nicht mehr aus. Dies ist zum Beispiel dann der Fall, wenn Eltern sich bei Umgangsregelungen nicht einig werden können. Dann hilft manchmal doch nur noch das Familiengericht. Abhängig ist das immer ganz vom Wunsch der Hilfesuchenden.

„Die Menschen, die zu mir kommen – ganz gleich, ob mit großen oder kleinen Sorgen – werden nicht in eine Schublade gepackt, aus denen entsprechende Lösungen gezogen werden können. Wir haben vor allem eine beratende Funktion, Experten in ihren Angelegenheiten sind und bleiben aber die Klienten. In ihnen schlummert etwas und wir versuchen dabei die Türöffner zu sein“, erklärt die Beraterin. Mit 19 Jahren Berufserfahrungen und qualifizierten Fachkenntnissen „im Gepäck“ unterstützt Kathrin Schulze Eltern, Kinder und junge Erwachsene im Umgang mit persönlichen oder familiären Belastungen, bei Erziehungssorgen, Beziehungskonflikten oder bei Umgangsregelungen in Trennungsfamilien. Kurz um: Wenn Konflikte oder Krisen unlösbar erscheinen, ist die Lehsener Chaussee 8c in Wittenburg genau die richtige Anlaufstelle. Besonders im Vordergrund steht dabei der vertrauensvolle Umgang der Gesprächspartner miteinander: „Was hinter verschlossenen Türen besprochen wird, bleibt auch hinter verschlossenen Türen. Darauf können sich die Menschen, die uns aufsuchen, verlassen! Zudem sind die Ausgangssituationen, Charaktere der Erwachsenen und die Kinder immer unvergleichlich und brauchen dementsprechend auch individuelle Beratung. Ernst nehmen wir jede Sorge, selbst die kleinste Irritation, und versuchen dabei zu unterstützen. Kein Problem ist zu klein“, stellt Kathrin Schulze nochmal in aller Deutlichkeit klar. Besonders am Herzen liegt ihr dabei, dass der Beratungsbedarf als etwas Natürliches verstanden wird. Dem entgegenstehen häufig noch Schamgefühl und Versagungsängste. Hilfe in unserer Gesellschaft anzunehmen, werde zunehmend als Schwäche ausgelegt. Dabei sei es doch vor allem eine Stärke, sich einzugestehen manche Herausforderungen nicht im Alleingang bewältigen zu können, ist sich die Beraterin sicher.

Auch Kinder und Jugendliche können sich selbstständig an die Beratungsstelle wenden. Die Diplomsozialpädagogin ist eine Gesprächspartnerin, die den Menschen eine Auszeit aus dem Alltag anbietet, versucht neue Impulse in die Familie zu geben oder andere Perspektiven aufzuzeigen. Die Beratungsgespräche können dabei helfen, Gedanken und Gefühle zu sortieren, als Paar oder Familie miteinander ins Gespräch zu kommen, Bedürfnisse und Wünsche zu erkennen und auszusprechen und gemeinsam Lösungswege zu entwickeln. „Manchmal geht es auch nur darum Eltern in ihrem Elternsein zu stärken.“, erklärt Kathrin Schulze abschließend.

Eine Terminvereinbarung mit der Familien- und Erziehungsberatung erfolgt telefonisch unter 0160 211 777 3.

Kontakt

Internationaler Bund eV. Westmecklenburg

Familien- und Erziehungsberatungsstelle

Lehsener Chaussee 8c

19243 Wittenburg

Telefon 038852-57663

kathrin.schulze@internationaler-bund.de

telefonische Sprechzeit: dienstags, 12:00 – 13:00

 

Übrigens:

Seit seiner Gründung 1949 hat es sich der Internationale Bund (IB) zur Aufgabe gemacht, Menschen zu helfen. Der Internationale Bund ist mit fast 14.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einer der großen Dienstleister in der Jugend-, Sozial- und Bildungsarbeit in Deutschland. Er unterstützt Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren unabhängig von ihrer Herkunft, Religion oder Weltanschauung dabei, ein selbstverantwortetes Leben zu führen. Der Leitsatz „MenschSein stärken“ ist für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des IB Motivation und Orientierung. 350.000 Menschen nutzen die Angebote des IB.

Baran/Öffentlichkeitsarbeit Bild (Baran):

IB Wittenburg

Diplom Sozialpädagogin Kathrin Schulze, Erziehungs- und Familienberaterin